Big Bag Rücknahme & Recycling

 
Dank der Partnerschaft zwischen Boxon und RIGK, können Sie oder Ihre Endkunden gebrauchte Boxon Big Bags an einer der bundesweiten RIGK-Annahmestellen kostenlos abgeben. Die Verpackungen werden anschließend einer Verwertung gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) zugeführt. Als Boxon-Kunde profitieren Sie dabei ohne eigenen Verwaltungsaufwand vom Zeichennutzungsvertrag, den Boxon mit RIGK abgeschlossenen hat. Sie können den Service ganz einfach Ihrer Bestellung hinzufügen.

 

Vorteile des Rücknahmeservice für Boxon Kunden

• RIGK-Rücknahme ohne eigenen Verwaltungsaufwand
• Einfache und simple Entsorgung Ihrer Big Bags
• Sichere, kosteneffiziente und gesetzeskonforme Rücknahme und Verwertung der Big Bags
• Eine umweltfreundliche Lösung: Durch die Rücknahme werden aus den gebrauchten Big Bags neue Kunststoffprodukte hergestellt.
• Der Rücknahme-Service kann von Ihnen oder Ihren Endkunden genutzt werden


So funktioniert der Rücknahme-Service

Sie können den Rücknahme-Service ganz einfach Ihrer Bestellung hinzufügen. Voraussetzung ist, dass es sich bei der bestellten Ware um Big Bags handelt. Da die Big Bags bereits im Produktionsprozess mit dem RIGK-Zeichen und der Lizenznummer versehen werden, bieten wir den Service derzeit ausschließlich für neu produzierte Ware an. 

Wie im RIGK System üblich, berechnet sich die Servicegebühr, die sowohl die RIGK-Kosten als auch administrative Kosten abdeckt, aus dem Gewicht der Big Bags.
 
 
Wenn Ihre Big Bags produziert wurden, werden Sie Ihnen mit aufgedrucktem RIGK-Zeichen und RIGK-Lizenznummer geliefert. Sie oder Ihre Endkunden können den Service nutzen. Hierzu laden Sie den Annahmeschein der RIGK herunter, stellen sicher, dass Ihre Big Bags vollständig entleert sind und keine Gefahrstoffe enthalten haben, und geben sie bei einer der bundesweiten RIGK-Annahmestellen ab.

► Mehr zum Ablauf erfahren Sie in unserem ausführlichen Merkblatt für Endverbraucher
 

Was passiert mit den Big Bags nach der Rücknahme?

Nachdem Sie die Big Bags abgegeben haben, werden sie abhängig vom Verschmutzungsgrad einer werkstofflichen Verwertung zugeführt. Wenn die sauberen und sortenreinen Verpackungen zerkleinert und gesäubert wurden, werden daraus Regranulate hergestellt, die wiederum die Produktion von neuen Kunststoffprodukten ermöglichen. So sorgen Sie dafür, dass Ihre gebrauchten Verpackungen sinnvoll weiterverwertet werden und verbessern die Umweltbilanz Ihres Unternehmens.