Solaranlagen in Tansania

Boxon unterstützt das Projekt

Solarenergie für Bildung & Jobs in Tansania

Im Rahmen mit unseren CO2-Kompensationszielen und unserer Partnerschaft mit Myclimate unterstützen wir ein Klimaschutzprojekt in Tansania mit dem Schwerpunkt erneuerbare Energien aus Solaranlagen. Dieses Klimaschutzprogramm implementiert high-tech Solar Home Systems mit integriertem GSM-Modem, die für Haushalte mit geringem Einkommen sowie kleine Unternehmen in Afrika eine saubere, erschwingliche Alternative zu fossilen Brennstoffen darstellen. Die Technologie reduziert wirksam CO2-Emissionen.

 

 

Arusha Secondary School

High-Tech-Solar-Home-Systeme 

2,5 Milliarden Menschen weltweit leben ohne eine zuverlässige Stromquelle, um ihren täglichen Energiebedarf zu decken. Sie nutzen ineffiziente und teure brennstoffbasierte Lichtquellen wie Kerosinlampen, die ihre Aktivitäten stark einschränken, sobald die Dunkelheit einsetzt. Mobisol, der Programmentwickler, kombiniert Solarenergie mit innovativer Mobiltechnologie und Mikrofinanzierung, um High-Tech-Solar-Home-Systeme (SHS) bereitzustellen ) an abgelegene Haushalte in Afrika. 

Das grösste Solar Home System ermöglicht es den Leuten, kleine Geschäfte zu betreiben. Auch Schulen profitieren von Solarlicht, wie die Arusha Secondary School. (links)

Jedes SHS enthält ein Solarpanel, eine Batterie, eine Lichtquelle und ein Ladegerät für Mobiltelefone. Die Systeme sind in verschiedenen Größen erhältlich, um sowohl den Bedürfnissen von Haushalten mit geringem Einkommen als auch von kleineren Unternehmen gerecht zu werden. Mit der kleinsten Einheit können zwei Räume beleuchtet und vier Telefone pro Tag aufgeladen werden. Das größte System versorgt gleichzeitig mehrere Lichtquellen, alltägliche technische Geräte wie Laptops, Fernseher oder solarbetriebene Kühlschränke sowie bis zu zehn Mobiltelefone mit Strom.

 

 

Erwerb & Ausbildung  

Durch den Einsatz dieser modernen Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) reduziert das Programm effektiv die Treibhausgasemissionen durch die Einsparung fossiler Brennstoffe. Der Ersatz schwacher Kerosinlampen durch helle, solarbetriebene LED-Leuchten kommt nicht nur dem Klima zugute. Soziale und wirtschaftliche Vorteile sind auch die Folge. Besonders am Abend können die Bewohner dank der zuverlässigen Lichtquelle, sei es für eine Erwerbstätigkeit oder als Teil einer schulischen Ausbildung, viel produktiver in ihren Wohnungen sein.

Auch Menschen sind froh, dank Solaranlagen auf Petroleumlampen verzichten zu können. Kerosin gibt wenig Licht, ist teuer und kann Verbrennungen sowie Atem- und Augenkrankheiten verursachen - besonders Kinder sind gefährdet.

 

Bisher erreichte Auswirkungen des Projekts

• 9981 t CO2 / Jahr eingespart

• Mehr als 200000 Menschen profitieren von besserer Luft

• 350 geschaffene Arbeitsplätze

• 42600 Solarsysteme seit Projektstart verteilt

• Mehr als 700 Menschen wurden in der Solarinstallation ausgebildet

• Schaffung 24 Markt- und Informationszentren in Tansania

 

Solaranlagen für kleine Unternehmen

 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Photos: www.myclimate.de